Sonntag, 24. Juli 2011

Making of Audrey in Mixed Media

Guten Morgen :-)
Gestern hatte ich euch ein Making of von der Mixed Media Karte versprochen. Ich bin darauf gekommen, weil ich gefragt wurde wie genau ich das mache, aber mit Worten lässt sich sowas immer schlechter erklären als mit Bildern.Leider bei schlechtem Licht fotografiert, tut mir Leid ...ich hoffe ihr könnt trotzdem alles erkennen.
Vorweg: Die Technik ist nicht neu bzw. nicht meine Idee..Hier findet ihr auch eine super Erklärung der Technik:

mixed media workshop

So nun gehts los...

Meine Grundlage ist ein 14,7x 14,7cm Aquarellpapier.Ich fange mit der Buchseite an, indem ich sie zusammenknülle und sie mit Walnut stain und Tea Eye Distresskissen wische. Dann sprühe ich sie mit Glimmermist old lace ein.



Nun wird die Buchseite in kleine Stücke gerissen und auf das Aquarellpapier geklebt.



Jetzt male ich mit blauer Aquarellfarbe die Lücken aus...



Ich versuche mit unterschiedlichen Blautönen Schattierungen reinzubekommen



Nun fange ich an mit Gesso Schattierungen reinzusetzen...ich wische mit dem finger Gesso über den Hintergrund.Hab ich zu viel Gesso erwischt, verdünne ich anschließend nochmal, indem ich mit einem nassen Pinsel vermale.



Hier sieht man nun den Hintergrund, nachdem ich das Gesso aufgetragen habe:



Nun ist mit der Hintergrund zu hell, also setze ich nochmal Schattierungen mit blauer Aquarellfarbe



Eine Mullbinde wird jetzt aufgeklebt...dabei achte ich nicht drauf ob es gerade ist oder Falten wirft (gerade das bringt nachher Struktur in den Hintergrund).



Die Mullbinde wird mit Gesso bematscht und mit Walnut stain gewischt.



Hier nochmal näher ran:



Dann habe ich Paketschnur um die Mullbinde gewickelt und mit Tackerklammern fixiert bzw. noch ein Schlüsselcharm reingebunden.Ich habe dann nochmal ein paar buchseitenreste nachgeklebt...das mache ich nach belieben, bis es mir gefällt.



Noch ein wenig ausgerissene und mit Walnut Stain gewischte Spitze und das Motiv,..
Die Ränder distresst..ich mag einfach den Effekt wahnsinnig gerne.



Die Blüte in der Mitte ist aus Kreppapier mit Glimmer mist old lace besprüht, mit dem ich auch die ganze Karte besprüht habe.
Hier findet ihr eine Anleitung Stephies Hexenhaus
Mein Blümchen sieht anders aus...aber im Prinzip hab ich es fast genauso gemacht wie in dem Workshop.In die Mitte hab ich eine Halbperle gesetzt. Die anderen zwei Rosen sind von wild orchid crafts.



So..nun sind wir am Ende ich hoffe ich hab verständlich erklärt..ist nämlich für mich mein erstes Making of...wenn ihr mögt gibt mir doch bitte mal Feedback.;-)

einen schönen Sonntag,

liebe Grüße

Kommentare:

  1. Schon allein das sieht klasse aus.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Feedback? Kannst du haben. Achtung:
    DANKEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEE! :-)

    Bist ein Schatz, vielen Dank für die wunderbare Erklärung.
    Jetzt brauch ich Gesso und Aquarellfarben und dann kann ich starten ;)

    AntwortenLöschen
  3. WOW, was für eine tolle Karte und so einer aufwändigen Herstellung!! Genial gemacht und dargestellt. Für mich wäre das sicher viel zu aufwändig, derjenige, der sie mal von Dir geschenkt bekommt, weiß hoffentlich diese Mühe und Liebe zum Detail zu schätzen...


    LG die hippe

    AntwortenLöschen
  4. Hi Ester,
    vielen Dank für Deine Erklärung - das geht ja einfach - aber bitte was ist Gesso für ein Material??
    LG Iris -lordjoshi

    AntwortenLöschen